Mittwoch, 10:00 – 11:30 Uhr, Raum 8.05.
Beginn: 10.10.2018.

Wie lassen sich musikbezogene Lernprozesse in ganz unterschiedlichen Gruppen- und Ensemblekontexten anbahnen und fördern? Wie sieht dabei ein angemessener Umgang mit den heterogenen Lernvoraussetzungen der Schüler_innen aus und was heißt überhaupt jeweils „angemessen“? Welche Bedeutung kann und soll dem gemeinsamen Musizieren in Interaktions- und Partizipationskontexten zukommen? Fragen wie diese erhalten im aktuellen Fachdiskurs eine gesteigerte Aufmerksamkeit und werden im Seminar auf Grundlage theoretischer Grundlagentexte, didaktischer Publikationen und empirischem Material (in Form Unterrichtsvideos sowie Interviews) thematisiert.


4-phasiges Kompaktseminar:
Samstag 3.11., 17.11., 8.12 und 19.1.,
jeweils 10:15 – 17:30 Uhr, Raum 8.35.

Wie erleben Schüler_innen instrumental- und gesangspädagogische Unterrichtsangebote? Wie nehmen Sie ihre Lehrenden, das gemeinsame Musizieren und die jeweiligen institutionellen Kontexte wahr? Welche Auffassungen haben Sie vom Musiklernen und welche Ziele verfolgen sie? Fragen wie diese gewinnen in der Musikpädagogik aktuell an Bedeutung, wenn Schüler_innen aller Altersgruppen sowohl hinsichtlich ihres Umgangs mit Musik als auch ihres Lernens als aktiv gestaltende Subjekte aufgefasst werden. Im Seminar werden die eingangs formulierten Fragen sowohl aus didaktischen als auch aus forschenden Perspektiven thematisiert und im Zusammenhang mit kleineren Praxiserkundungen der Teilnehmer_innen fachspezifisch vertieft.


Mittwoch, 11:45 – 13:15 Uhr, 14-tägig. Beginn: 17.10.2018.

Das Kolloquium richtet sich an Studierende, die aktuell ihr Master-Praktikum vorbereiten oder durchführen.

Im Mittelpunkt stehen individuelle Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden, denen ergänzend zur fachdidaktischen Begleitung und mit Bezug zum aktuellen Fachdiskurs nachgegangen wird. Die Studierenden erhalten dabei Einblicke in vielfältige musikpädagogische Unterrichtskontexte sowie Anregungen zur Beobachtung und Reflexion von Instrumental- und Gesangsunterricht. Nicht zuletzt können dabei auch Themen und Fragestellungen für Masterarbeit oder Masterprojekt frühzeitig angebahnt und entwickelt werden.

Die Veranstaltung ist anrechenbar als musikpädagogisches Seminar im Wahlbereich des Master-IGP.

Mittwoch, 11:45 – 13:15 Uhr, Raum 8.05 – 14-tägig, Beginn: 10.10.2018.

Das Kolloquium richtet sich an Studierende, die aktuell ihre Masterarbeit vorbereiten oder realisieren.
Die Teilnehmenden vertiefen grundlegende Techniken wissenschaftlichen Arbeitens, präsentieren Ihre Projekte und diskutieren diese in der Gruppe. Die Entwicklung einer tragfähigen Fragestellung wird dabei ebenso angebahnt und begleitet wie die Entwicklung individueller Lese-Strategien und der Einstieg ins Schreiben. Das Kolloquium ist verpflichtender Bestandteil des Studiums Master-IP.