Musikalisches Selbstkonzept im Jugendalter und in der Schule

Dr. Daniel Fiedler (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Termine:

- Freitag, 15.05. (14-20 Uhr) & Samstag, 16.05. (09-17 Uhr)

- Freitag, 10.07. (14-20 Uhr) & Samstag, 11.07. (09-17 Uhr)

Im Mittelpunkt des Blockseminars „Musikalisches Selbstkonzept im Jugendalter und in der Schule“ steht neben der Vermittlung von theoretischen Kenntnissen über das Musikalische Selbstkonzept (Spychiger, 2007, 2010, 2013, 2017a), vor allem die Erkennung und Diagnose des Musikalischen Selbstkonzepts von Jugendlichen mittels des „MUSCI_youth“-Fragebogens (Fiedler & Spychiger, 2017).

Dieses Seminar ist wahlweise für Musikpädagogik oder Bildungswissenschaften Musik anrechenbar. Leistungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Kompaktseminar werden erworben durch:

  • Lerntagebuch: Die Studierenden sind aufgefordert, ein DIN-A5-Büchlein zu besorgen. Es werden passende Stellen im Seminar reserviert, um Eintragungen in das Lerntagebuch vornehmen zu können.
  • Erstellung eines Portfolios (genaue Angaben zu den Anforderungen, Bewertungskriterien etc. können dem Dokument („Anfertigung eines Portfolios“) im seminarbegleitenden E-Learning-Kurs entnommen werden).

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an diesem Seminar über den seminarbegleitenden e-Learning-Kurs oder bei Herrn Dr. Daniel Fiedler (daniel.fiedler@psy.lmu.de) an.

Daniel Fiedler

Praxisreflexion WS 20/21

Begeitseminar zum Praxissemester mit Schwerpunkt Diversität

Dr. Christiane Lenord

Blockseminar

11.1.-15.1.2021, jeweils 9-13 Uhr

Dieses Seminar ist wahlweise für Bildungswissenschaften Musik mit Schwerpunkt Inklusion im MA LA Gym oder im Bereich Wahl Wissenschaft für Musikpädagogik im MA LA Gym anrechenbar.

Dieses Seminar richtet sich an Masterstudierende im Praxissemester und findet in Kooperation mit StD’in Andrea Amann vom Studienseminar Stuttgart statt. Besonderer Fokus liegt in diesem Seminar auf dem Umgang mit Heterogenität im Musikunterricht. Dabei werden zunächst im Studienseminar Beobachtungsvorhaben entwickelt und durchgeführt, die in dem abschließenden Blockseminar an der Musikhochschule besprochen und reflektiert werden. Fachdidaktische Aspekte im Hinblick auf den Umgang mit Diversität werden dabei sowohl vor dem Hintergrund der Tiefenstrukturen diskutiert, als auch unter Einbezug von Diskursen zur Inklusion und Individualisierung.

Grundlage für die theoriegeleitete Praxisreflexion bilden Texte, die sowohl allgemein erziehungswissenschaftliche als auch musikpädagogische Positionen repräsentieren. Ziel des Seminars ist es die professionelle Wahrnehmung von Unterricht in der Praxis weiter zu entwickeln und darauf aufbauend individuelle Erfahrungen theoriegestützt zu reflektieren.

 

Alle im Praxissemester erstellten Materialien (Beobachtunsprotokolle, Informationen zur Schule, Stundenverlaufspläne, Reflexionen etc.) werden in einem e-Portfolio gesammelt. Eine Einführung in die Erstellung eines e-Portfolios erfolgt zu Beginn des Praxissemesters.