Einführungen ins wissenschaftliche Arbeiten

Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten (SoSe 21)

Überblick

Das Seminar vermittelt einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Musikgeschichten usw. Anhand praktischer Beispiele üben wir die Technik der Literaturerschließung: Bibliographie – Bibliothekskatalog – Online-Recherche. Daran schließen sich (alltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit „Wikipedia“ arbeiten...? Ausgehend von konkreten Beispielen und ausgewählten Texten werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung? Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben...?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung kleinerer Aufgaben zu den Sitzungen sowie ein Kurzreferat und dessen Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (6–8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Die Einteilung in die Kurse wird beim Studienberatungstag am 24. März 2021 vorgenommen.

Tutorium

  • Leitung: Lena Samel
  • Termin: voraussichtlich Montag, 13.15 – 14.15 Uhr (i.d.R. online)
Prof. Dr. Friedrich PlatzLena Samel

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (SoSe 21)

Überblick

Das Seminar vermittelt einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Musikgeschichten usw. Anhand praktischer Beispiele üben wir die Technik der Literaturerschließung: Bibliographie – Bibliothekskatalog – Online-Recherche. Daran schließen sich (alltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit „Wikipedia“ arbeiten...? Ausgehend von konkreten Beispielen und ausgewählten Texten werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung? Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben...?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung kleinerer Aufgaben zu den Sitzungen sowie ein Kurzreferat und dessen Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (6–8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Die Einteilung in die Kurse wird beim Studienberatungstag am 24. März 2021 vorgenommen.

Tutorium

  • Leitung: Konrad Wiederspahn
  • Termin: voraussichtlich Mittwoch, 13 – 14 Uhr, Raum 8.28
Prof. Dr. Andreas MeyerKonrad Wiederspahn

WS 20/21 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten II (Kurs Mautner / Pfeiffer)

Das Seminar soll einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und Musikpädagogik sowie in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt vermitteln: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Handbücher – Musikgeschichten usw. Besonderes Gewicht liegt, auch anhand praktischer Beispiele, auf der Technik der Literaturerschließung (Bibliographie): RILM – BMS – Bibliothekskataloge – Online-Recherche. Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…? Anhand ausgewählter Texte werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben? Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung…?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung von Aufgaben zu den Sitzungen, eine mündliche Leistung und deren Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (5 – 8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Zur Vorbereitung empfohlen:

Kordula Knaus / Andrea Zedler (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München 2012;

Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1), Kassel 72010.

Das Seminar wird teilweise als Präsenzveranstaltung, teilweise als Online-Seminar stattfinden.

Hauptveranstaltung: Prof. Dr. Hendrikje Mautner-Obst

Montag 11 – 13 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 19.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Leon Pfeiffer

Donnerstag, 13 – 14 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 29.10.2020

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung ist ab 15.09.2020 möglich.

Prof. Dr. Hendrikje MautnerLeon Pfeiffer

WS 20/21 – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten III (Kurs Vollmer / Wetzler)

Das Jahr 2021 zeichnet sich unter anderem durch den 230sten Todestag eines der prägendsten Komponisten der (westlichen) Musikgeschichtsschreibung aus: Wolfgang Amadeus Mozart. Grund genug, sich einmal mehr mit dem Standort heutiger Mozart-Forschung auseinanderzusetzen: Wo und wie wird der Komponist in Musik und Schrifttum von „damals“ bis „heute“ rezipiert – und wann wird dies für die Musikwissenschaft interessant? Diese Fragen sollen Ausgangs- und Zielpunkt sein für eine Auseinandersetzung mit Grundfragen des musikwissenschaftlichen Arbeitens: Was ist (Musik-)Wissenschaft überhaupt? Mit welchen Quellen und Methoden arbeitet sie? Welche Publikationsformen, Nachschlagewerke und Datenbanken gibt es? Und warum ist das alles für mein Studium überhaupt relevant? Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie recherchiere ich? Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Wie gehe ich mit Zitations-Standards um? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…?

Im „Corona-Semester“ wird das Seminar in zwei Teilgruppen á 11 TeilnehmerInnen angeboten, um überwiegend Präsenzunterricht zu ermöglichen. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend. Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung und Nachbereitung von Aufgaben zu den Sitzungen, den Entwurf einer eigenen Forschungsfrage und ihre Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (6 – 8 Seiten) vergeben.

Zur Vorbereitung empfohlen: 

Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1),Kassel 72010.

 

Hauptveranstaltung: Frithjof Vollmer, M. A. M. Mus. 

Mittwoch 14 – 16 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 21.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Philip Wetzler, B. Mus. 

Donnerstag 18 – 19:25 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 29.10.2020

Frithjof VollmerPhilip Wetzler

WS 20/21 – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten I (Kurs Voigt / Wiederspahn)

Kurs für Studierende im 2. Semester!

Das Seminar soll einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und Musikpädagogik sowie in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt vermitteln: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Handbücher – Musikgeschichten usw. Besonderes Gewicht liegt, auch anhand praktischer Beispiele, auf der Technik der Literaturerschließung (Bibliographie): RILM – BMS – Bibliothekskataloge – Online-Recherche. Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…? Anhand ausgewählter Texte werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben? Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung…?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung von Aufgaben zu den Sitzungen, eine mündliche Leistung und deren Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (5 – 8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Zur Vorbereitung empfohlen: 

Kordula Knaus / Andrea Zedler (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München 2012; oder:
Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1),Kassel 72010.

 

Hauptveranstaltung: PD Dr. Boris Voigt

Dienstag, 16 – 18 Uhr c.t., Raum 8.28 

Beginn: 20.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Konrad Wiederspahn 

Mittwoch, 13 – 14 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 28.10.2020