Einführungen ins wissenschaftliche Arbeiten

WS 20/21 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten II (Kurs Mautner / Pfeiffer)

Das Seminar soll einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und Musikpädagogik sowie in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt vermitteln: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Handbücher – Musikgeschichten usw. Besonderes Gewicht liegt, auch anhand praktischer Beispiele, auf der Technik der Literaturerschließung (Bibliographie): RILM – BMS – Bibliothekskataloge – Online-Recherche. Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…? Anhand ausgewählter Texte werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben? Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung…?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung von Aufgaben zu den Sitzungen, eine mündliche Leistung und deren Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (5 – 8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Zur Vorbereitung empfohlen:

Kordula Knaus / Andrea Zedler (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München 2012;

Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1), Kassel 72010.

 

Hauptveranstaltung: Prof. Dr. Hendrikje Mautner-Obst

Montag 11 – 13 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 19.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Leon Pfeiffer

Donnerstag, 13 – 14 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 29.10.2020

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung ist ab 15.09.2020 möglich.

Prof. Dr. Hendrikje Mautner

WS 20/21 – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten III (Kurs Vollmer / Wetzler)

Das Seminar soll einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und Musikpädagogik sowie in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt vermitteln: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Handbücher – Musikgeschichten usw. Besonderes Gewicht liegt, auch anhand praktischer Beispiele, auf der Technik der Literaturerschließung (Bibliographie): RILM – BMS – Bibliothekskataloge – Online-Recherche. Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…? Anhand ausgewählter Texte werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben? Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung…?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung von Aufgaben zu den Sitzungen, eine mündliche Leistung und deren Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (5 – 8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Zur Vorbereitung empfohlen: 

Kordula Knaus / Andrea Zedler (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München 2012; oder:
Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1),Kassel 72010.

 

Hauptveranstaltung: Frithjof Vollmer, M. A. M. Mus. 

Mittwoch 14 – 16 Uhr c.t., Raum 8.28

Beginn: 21.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Philip Wetzler, B. Mus. 

Donnerstag 18 – 19 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 29.10.2020

Frithjof VollmerPhilip Wetzler

WS 20/21 – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten I (Kurs Voigt / Wiederspahn)

Kurs für Studierende im 2. Semester!

Das Seminar soll einen Einblick in die Inhalte und Methoden der Musikwissenschaft und Musikpädagogik sowie in das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt vermitteln: Quellen – Literatur – Nachschlagewerke – Handbücher – Musikgeschichten usw. Besonderes Gewicht liegt, auch anhand praktischer Beispiele, auf der Technik der Literaturerschließung (Bibliographie): RILM – BMS – Bibliothekskataloge – Online-Recherche. Daran schließen sich (studienalltags-)praktische Fragen der Seminararbeit an: Wie halte ich ein Referat? Wie wird daraus eine Hausarbeit? Darf ich mit Wikipedia arbeiten…? Anhand ausgewählter Texte werden grundlegende Fragen der Auseinandersetzung mit Musik diskutiert: Wofür brauche ich wissenschaftliche Notenausgaben? Was unterscheidet wissenschaftliche und populäre Biographik? Was ist eine musikalische Gattung…?

Der Leistungsnachweis wird für aktive Mitarbeit, die regelmäßige Bearbeitung von Aufgaben zu den Sitzungen, eine mündliche Leistung und deren Verschriftlichung in einer kurzen Hausarbeit (5 – 8 Seiten) vergeben. Die Teilnahme am Tutorium ist verpflichtend.

Zur Vorbereitung empfohlen: 

Kordula Knaus / Andrea Zedler (Hrsg.), Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen, München 2012; oder:
Nicole Schwindt-Gross, Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel. Techniken. Aufgaben (Bärenreiter Studienbücher Musik 1),Kassel 72010.

 

Hauptveranstaltung: PD Dr. Boris Voigt

Dienstag, 16 – 18 Uhr c.t., Raum 8.28 

Beginn: 20.10.2020

 

Verpflichtendes Tutorium: Konrad Wiederspahn 

Mittwoch, 13 – 14 Uhr s.t., Raum 8.28

Beginn: 28.10.2020

Boris VoigtKonrad WiederspahnFrithjof Vollmer